Sie sind hier: Startseite » Laubgehölze » Rosen » Wildrosen

Wildrosen

  • Rosa canina / Hunds-Rose

    2-3m, Blüte: rosa, Juni, Frucht: rot, verwertbar, Pioniergehölz, vielseitig verwendbare heimische Wildrose

    8.00 CHF (Preis enthält 2.5% MWSt.)

  • Rosa damascena / Damaszener-Rose

    Damaszener-Rosen entstanden in Kleinasien und waren schon 1000 v. Chr. auf der Insel Samos

    25.00 CHF (Preis enthält 2.5% MWSt.)

  • Rosa glauca / Blaue Hechtrose

    Rosa glauca Syn. R. rubrijblia (Hecht-Rose, Rotblättrige Rose) Mittelgrosser Strauch mit rötlich violetten, fast stachellosen Trieben. Die attraktiven Blätter sind in der Sonne grünlich-purpurn ber...

    8.00 CHF (Preis enthält 2.5% MWSt.)

  • Rosa majalis / Zimt-Rose

    Rosa majalis, Mai-Rose, Zimt-Rose. In Nord-, Mittel- und Osteuropa, sowie in Nord-und Mittelasien gedeiht die Mai-Rose vor allem auf feuchten Standorten in Auen- und Bruchwäldern oder in den Alpent...

    8.00 CHF (Preis enthält 2.5% MWSt.)

  • Rosa moyesii / Mandarin-Rose

    Rosa moyesii Geranium Mandarin-Rose. In den Gebirgen der westchinesischen Provinz Sichuan hat die Mandarin-Rose ihre Heimat. Der starkwüchsige, locker aufgebaute, mit geraden Stacheln bewehrte Str...

    28.00 CHF (Preis enthält 2.5% MWSt.)

  • Rosa multiflora / Büschelrose

    R. multiflora (Vielblütige Rose) Wüchsiger grosser Strauch oder Kletterpflanze, die in Bäume hineinwachsen kann. Blüten zahlreich, einfach, duftend, weiss, ungefähr 2,5 cm im Durchmesser, in grosse...

    8.00 CHF (Preis enthält 2.5% MWSt.)

1 2 »

Die Wunderbare Welt der Pflanzen

Australische Botaniker haben nach eigenen Angaben die älteste lebende Pflanze der Welt entdeckt.

Lomatia tasmanica Pflanzenart aus der Familie der Silberbaumgewächse, Proteaceae
Lomatia ist eine strauchförmig wachsenden Art existiert nur ein einziger Genet (Abstammung) abgelegen im Südwesten Tasmaniens, der aus rund 500 Ablegern besteht. Er zieht sich über 1,2 Kilometer Länge hin und wird auf ein Alter von mindestens 43.600 Jahren geschätzt. Damit wäre er nicht nur die älteste bekannte Gefässpflanze (Pflanzen Arten mit spezialisierten Leitbündeln), sondern auch eine der grössten und seltensten. Der Bestand gilt als stark gefährdet.

Sequoiadendron giganteum erreichen dagegen lediglich ein Höchstalter von 6.000 beziehungsweise 3.000 bis 4.000 Jahren.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren